Titelverteidigung im Jugend-Indoorkart-Winterpokal

Mit Platz 1 und 4 in den abschließenden Rennen sicherte sich Leon Braun in der dritten Auflage des Indoorkart-Winterpokal der Renngemeinschaft Düren e.V. im DMV den Gesamtsieg mit 8 Siegen in10 Wertungsläufen. 

Leon Braun: „Dieser Winterpokal war die letzte Clubveranstaltung als Jugendfahrer, und da war für mich die Titelverteidigung vom Vorjahr das klar definierte Ziel. Es hat viel Spaß gemacht und vor allem es waren immer sportliche faire Rennen. Der Dank gilt neben den Teilnehmern auch der RG Düren, die der Jugend dies alles ermöglicht hat.“ 

Gespickt mit den Optionen Short-Cut und Pflichtboxenstopp, die für zusätzliche Spannung sorgten, ging es auf der „HD-Kartbahn“ im benachbarten Dolhain in den letzten Renntag.

Im ersten Rennen führte dann auch kein Weg an Leon Braun vorbei. Pole-Position und taktisch gut gelegter Short-Cut und Boxenstopp sorgten für einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg. Yannick Niessen und Christian Beu komplettierten das Podium.

Im letzten Clublauf setzte sich Yannick Niessen dann ebenfalls mit einem Start-Ziel-Sieg, gefolgt von Johannes Meles und Jan Kessenich, durch. Die Brüder Christian und Niklas Beu lieferten sich in den letzten Minuten ein schönes Kopf an Kopf Rennen und setzten Leon Braun am Ende noch einmal richtig unter Druck.

Den Abschluss findet die Veranstaltung mit der Gesamtsiegerehrung im Rahmen des "44. DMV 4 Stunden Rennen der Renngemeinschaft Düren e.V. im DMV", dem zweiten VLN der Saison 2019.

Gesamtsieger 2018/2019: Leon Braun
   
2. Platz: Yannick Niessen 3. Platz: Jan Kessenich

 

Johannes Meles: " Die beiden Rennen haben mir richtig Spaß gemacht. Sie waren gut organisiert und verliefen ohne Probleme. Vorallendingen der Einbau des Shortcut und des Boxenstopps machten das Rennen viel interessanter. Es blieb den Fahrern selbst überlassen eine gute Strategie zu wählen. So wurden die beiden Läufe nicht zu monoton.

Niklas und Christian Beu: "Das war heute ein toller Abschluss für den Winterpokal! Die Kombination aus Short - Cut und Boxenstopp hat die Rennen besonders spannend gemacht, da die Zeitabständen zwischen den Fahrern sehr eng waren. Die Zweikämpfe waren allesamt sehr fair. Auch neben der Stecke war das Miteinander sehr gut. Danke an die RG Düren für die Ausrichtung des Winterpokals!“

Das Fazit von Jugendwart Rolf Braun: 10 Rennen an 5 Tagen, sportlich faire Rennen, keine verhängten Verwarnungen oder gar Strafen, zusätzliche Spannung durch Short-Cut und Boxenstopp, eine Harmonische Gruppe und eine RG Düren e.V. im DMV die der Jugend das alles zu mehr wie fairen Konditionen ermöglicht hat. Vielen Dank allen Beteiligten!

Die Abschlusstabelle findet man unter Indoorkart - Winterpokal Jugend 2018/19 

Düren/Dolhain, den 26.03.19