Kerpen ist speziell

Das dritte Wochenende der Rotax Max Challenge Germany in Kerpen zeigte erstmals dieses Jahr deutlich die noch fehlende Erfahrung von Monti auf. Kerpen ist eine „alte“ Strecke mit vielen Randsteinen, Bodenwellen und deswegen nicht leicht zu lernen. Monti tat sich von Anfang an schwer und konnte diesmal nicht in den Kampf in der Spitzengruppe eingreifen. Platz 14 im Qualifying war nach Startplatz 4 und 3 in den ersten Rennen natürlich eine Enttäuschung. Doch die Konkurrenz war nicht weit weg. 0,4 Sekunden fehlten bis zur Spitze. 

In den Vorläufen am Samstag war das primäre Ziel ohne Spoilerstrafe durch die erste Kurve zu kommen. Sowohl  in den Vorläufen von Samstag als auch von Sonntag gelang dies Monti sehr gut. Zudem profitierte er von  Zweikämpfen anderer Fahrer und wurde im ersten Rennen als 12. gewertet. Im Zweiten Vorlauf machte Monti  Druck auf einen Vordermann, als dieser im Zweikampf den Vorwärtsdrang soweit abbremste, dass nachfolgende Fahrer ihre Chance witterten. Als ein Konkurrent versuchte sich neben Monti zu setzen,  verschätzte sich dieser dabei, stieg über das Hinterrad auf, beschädigte Montis Kühler und traf ihn sogar am  Arm. Das bedeutete das Ende des zweiten Vorlaufs.

Am Ende blieb nur ein bescheidener 21. Startplatz für das erste Finalrennen am Sonntag. Doch dann konnte sich Moni um 9 Plätze verbessern und wurde starker 12. Beim 2. Rennen wollte Monti außen einen Kontrahenten angreifen und machte dadurch innen die Bahn frei, was zum 2. Unfall des Wochenendes führte.

Monti: „Im Mittelfeld muss man schon noch mehr aufpassen als vorne… ich habe mich im Zweikampf oft zu sehr nach vorne orientiert und anscheinend den einen oder anderen dazu motiviert, in eine kaum vorhandene  Lücke zu stoßen. Wieder was gelernt! Aber ich muss einfach wieder den Speed finden. Deswegen gehen wir  hoffentlich bald wieder testen. Vorne fahren macht einfach mehr Spaß! 

Vorlauf 1:   https://www.youtube.com/watch?v=XruJXbyd6r8

Vorlauf 2:  https://www.youtube.com/watch?v=B5UiJoZQOqo 

Finale 1:  https://www.youtube.com/watch?v=vkPVo_GKjYw 

Finale 2:   https://www.youtube.com/watch?v=yHRXlTw0pmg 

Nächstes Rennen 18.‐19. September RMC Clubsport in Bopfingen

Stand: 30.08.2021 / Kerpen

Bilder © by: Sascha Maassen