Gaststart in der BNL Series

Nach seinem 1. Sieg des Jahres in Wittgenborn stand dieses Wochenende für Monti ein Gaststart in der BNL-Serie in Genk auf dem Plan. Diese Serie ist sehr gut besetzt. Viele der europäischen Top-Fahrer gehen hier an den Start. Im Samstag-Qualifying war Platz 12 nicht die erhoffte Position; auch die Rundenzeit lag hinter den Erwartungen. Im engen und ausgeglichenen Feld der beiden folgenden Rennen gelang es Monti nicht entscheidenden Boden gut zu machen. Platz 12 in beiden Rennen war das Ergebnis!

Für Sonntag galt es aus den Fehlern vom Samstag zu lernen, aber erstmal ging es noch weiter nach hinten. Platz 16 im Qualifying, da regierte erstmal der Frust. Im ersten Rennen nutzte Monti diesen und kämpfte sich auf Platz 12 vor. Und so sollte es weiter gehen. Nach einem guten Start landete er auf Platz 9 – ein versöhnlicher Abschluss für ein nicht ganz einfaches Wochenende.

Monti: „Ich bin hier am Jahresanfang viel gefahren und wollte nun sehen, wie ich mich nach einem Jahr Junior in dieser Meisterschaft schlage. Das hat erstmal nicht so gut geklappt. Ich habe hier noch in ein paar Kurven nicht die richtige Linie gefunden, aber es wurde besser, und ich konnte gut überholen. Die Rennen sind hier allerdings länger, so dass ich leider gegen Ende des Rennens schon etwas platt war und Fehler machte. Ich muss definitiv an meiner Kondition arbeiten! “

Prefinale Samstag: https://www.youtube.com/watch?v=yx0T0961rrU

Finale Samstag: https://www.youtube.com/watch?v=CpMIhcaqVtQ

Prefinale Sonntag: https://www.youtube.com/watch?v=QfVaHMcY5XM

Finale Sonntag: https://www.youtube.com/watch?v=18BY39isg-w

Nächstes Rennen 16.-1. Oktober RMC Clubsport in Wittgenborn

Stand: 12.10.2021 / Düren

Bilder © by: Sascha Maassen