Meisterschaftsführung beim Saiaonauftakt der RMC Germany

Nach der erfolgreichen Generalprobe am letzten Wochenende bei dem Clubsportrennen in Wackersdorf waren jetzt alle Konkurrenten beim ersten Lauf zur Rotax Max Challenge Germany vor Ort. Die Wetterbedingungen waren alles andere als einfach. Das Zeittraining wurde bei winterlichen Temperaturen und leichtem Schneefall und sehr viel Schnee in den Auslaufzonen gefahren. Die Sicht der Fahrer wurde durch den Schneefall stark eingeschränkt und machte es nicht einfach. Umso bemerkenswerter war das Ergebnis… Monti konnte sich die Pole Position sichern und war über 0,2 Sekunden schneller als der Zweitplatzierte. Das war es dann aber auch für den Samstag. Die geplanten Vorläufe wurden wegen der Wetterbedingungen gestrichen. Es wäre einfach zu gefährlich gewesen.

 

Dafür standen dann am Sonntag bei zwar immer noch kalten aber nun sogar trockenen Bedingungen drei Rennen auf dem Programm. Im ersten Vorlauf kam es in der Einführungsrunde gleich zu einer Kollision als sich der Zweitplatzierte beim Reifen warm fahren drehte und einige folgende Fahrer nicht mehr ausweichen konnten. Ein Abbruch war die Folge und Monti konnte danach alleine aus der ersten Reihe starten… Leider konnte er dies nicht ausnutzen und machte bereits in der ersten Kurve einen Fehler und musste einige Konkurrenten passieren lassen. Letztendlich war der 4. Platz nicht sehr zufriedenstellend, da er der schnellste Pilot im Feld war.

Beim 2. Rennen des Tages war es dann ähnlich… zuerst musste er sich im Feld zurechtfinden und dann konnte er seine Speed nutzen und noch auf Platz 3 nach vorne Fahren. Wieder war er der Schnellste Fahrer im Feld…

Im Finale dann hat er (endlich) auch schon am Anfang des Rennens alles im Griff. Er fuhr souverän auf Platz 1 und konnte sich sogar einen Vorsprung herausfahren. Doch dann machte er einige kleinere Fehler und schon war die Konkurrenz wieder im Windschatten. Es ging dann zeitweise wieder bis auf Platz 3 nach hinten. Aber letztendlich stand Platz 2 in der Tageswertung auf der Habenseite und drei sehr gute Ergebnisse und vor allem eine sehr gute Performance stimmen hoffnungsvoll für die restliche Saison. Der Tagessieger fuhr nur als Gaststarter mit und wird nicht in der Meisterschaft gewertet. Deswegen ist Monti Meisterschaftsführender!

Montego Maassen:

„Ich bin zum ersten Mal im Schnee gefahren. Von mir aus können wir das jetzt öfters machen… Im ersten Rennen waren meine Reifen nach dem Startabbruch und nach nur einer weiteren Einführungsrunde noch nicht warm genug. Das hat mich überrascht und ich bin in der ersten Kurve leider sehr weit raus getragen worden. Danach lief es sehr gut. Wenn ich in Führung bin, muss ich noch etwas fehlerfreier fahren und nicht zu viel wollen. Ich denke das kriege ich aber hin. Hoffentlich kann ich das bald wieder üben…“

Vorlauf: https://solidsport.com/rotax-max-challenge-germany/watch/junior-heat1

Wertungslauf 1: https://solidsport.com/rotax-max-challenge-germany/watch/junior-wertungslauf-1

Wertungslauf 2: https://solidsport.com/rotax-max-challenge-germany/watch/junior-wertungslauf-2

Newsletter_Nr_41
Newsletter_Nr_42
Newsletter_Nr_41
Newsletter_Nr_42
1/2 
start stop bwd fwd

Bilder © by: Sascha Maassen