15 Indoorkartfahrer kämpfen gegen die Uhr und die Hitze des Ruhrpott

Bei rund 30 Grad Außentemperatur ging es für die 15 Kartfahrer der RG Düren am vergangenen Sonntag Mittag auf die JumbO. Indoor-Kartbahn nach Oberhausen. 

In der mit 5 Teilnehmern besetzten Leistungsgruppe N sorgte der über die Renndistanz von 50 Minuten andauernde Zweikampf von Wolfang Reschke und Jan Kessenich für Spannung auf und neben der Strecke. Beide gaben sich im Rennen nichts und so waren es am Ende gerade einmal 6 zehntel Sekunden die Jan vor Wolfgang über die Ziellinie fuhr. 

Zitat Wolfgang Reschke: Das war doch mal richtig cool..Danke Jan für diese super faire und saubere 56 Runden im Infight

 

Nicht weniger spannend der Zweikampf in der Leistungsgruppe A zwischen Manfred Taesler und Christian Heinrichs, den der Gesamtführende Christian erst auf den letzten Zentimetern mit 0,073 Sekunden Vorsprung für sich entschied. 

Zitat Manfred Taesler: Habe heute in Oberhausen einen geilen Fight mit Christian Heinrichs gehabt. Auch wenn wir nicht ganz vorne mit dabei waren mir hat es Spaß gemacht.

 

Laufsieger der jeweiligen Leistungsgruppen wurden André Krumbach (N) und Leon Braun (A). „Für mich heute der wahre Sieger: Unser Oldi Curt Skuras! Er hat heute gezeigt das man(n) auch mit 75 Jahren noch nicht zum alten Eisen gehört. Ich ziehe jeden erdenklichen Hut vor ihm. Höchsten Respekt und Anerkennung für diese Leistung" so Sportleiter Kart, Rolf Braun.

 

Das nächste Rennen findet am 06.09. statt. Diesmal geht es dann Outdoor, in die Grüne Hölle für Kartfahrer, dem Motodrom Hagen. 

 

Podium Leistungsgruppe A: 1. Leon Braun, 2. Kevin Küpper, 3. Curt Skuras

Podium Leistungsgruppe N: 1. André Krumbach, 2. Gert Heyer, 3. Jan Kessenich 

Stand:18.08.2020

IMG_8095
IMG_8120
IMG_8132
IMG_8146
IMG_8193
1/5 
start stop bwd fwd

Bilder © by Dirk Niessen

Doppeleinsatz in RCN- GLP und RCN, leider nicht ohne Probleme.

Am 10.Juli wurde mit beiden Fahrzeugen auf der VLN-Variante des Nürburgrings gestartet.

Der Jetta war früh am Morgen bei der RCN-GLP mit der reiner Damenbesetzung Veronika und Dorothee Nüsser am Start, der Golf wechselte von der RCN-Light in die RCN und sollte von Dieter Nüsser und Heiko Schmitz pilotiert werden.

Unser Damenteam schaffte es, trotz langsam zunehmender Motorgeräuschein in den letzten Runden beim Jetta, die GLP noch erfolgreich zu beenden. Platz 37 von gesamt 107 Startern mit 24,70 Fehlerpunkten nach der langen Pause kann sich durchaus sehen lassen.

Weniger schön ist, dass der arme Jetta plötzlich zu geringen Öldruck und zunehmend weniger Leistung hatte.

Zur Mittagszeit startet dann der Golf in der Klasse F2 zu seiner ersten “richtigen“ RCN mit zwei Fahrern, Boxenstopp und alles was dazu gehört.

Heiko Schmitz als Startfahrer wurde dann nach kurzer Zeit „ausgebremst“.  Höhe Schwedenkreuz die Ernüchterung, Schaltgestängebruch! Im 3. Gang schleppte Heiko den Golf bis Breitscheid, von dort ging es per Abschlepper zurück ins Fahrerlager. Trotz „Organspende“ aus dem Jetta konnte der Golf nicht mehr einsatzfähig gemacht werden.

Solche Wochenende gibt es im Motorsport leider auch …

Also Daumen drücken, dass in 4 Wochen die beiden wieder einsatzfähig sind.

Bleibt bis dahin gesund! Wir sehen uns!

Stand: 28.07.2020 / Nürburgring

GLP2_20_1
GLP2_20_2
GLP2_20_3
GLP2_20_4
GLP2_20_5
RCN_2_20_1
RCN_2_20_2
1/7 
start stop bwd fwd

Bilder © by Eifelblitzer.de & www.vln-pix.de

Erfolgreicher Auftakt für Monti in Belleben

Stand 28.07.2020 / Belleben 

Felix Hahn behält den kühlen Kopf

Bei Außentemperaturen um die 30 Grad, zog es am Sonntag Abend 19 Kartfahrer der RG Düren ins benachbarte Dolhain (B).

In dem Rennen über 50 Minuten einigte sich Organisator André Krumbach mit Bahnbetreiber Christian, 2 Shortcut mit einem jeweiligen Zeitfenster von 10 Min ins Rennen einzubauen. 

Nach dem Qualifying führte Manfred Taesler das 13 köpfige Fahrerfeld der Leistungsgruppe A ins Rennen, ehe André Krumbach als Polesetter der Gruppe N folgte. Während das Rennen in der Leistungsgruppe N recht schnell an Spannung verlor, entwickelte sich zwischen Manfred Taesler und Felix hat ein spannender Zweikampf um die Spitze. 

"Den Shortcut im richten Moment genutzt" Das hatte am Ende Felix Hahn, der mit gerade einmal 1,5 sec Vorsprung über die Zielline fuhr. Das Podium komplettiere Christian Heinrichs, während André Krumbach, Jan Kessenich und Gudio Mroszczok in der Gruppe N erfolgreich waren.

Stand: 21.07.2020 / Dolhain

 

IMG_6786
IMG_6793
IMG_6794
IMG_6805
IMG_6808
IMG_6814
IMG_6816
IMG_6831
1/8 
start stop bwd fwd

Bilder © by Dirk Niessen

Der Motorsport startet wieder durch. Und auch Monti steht am Start in Belling bei Leipzig

Vorbereitung für das Rennen am 19.07.2020 in Belling bei Leipzig

                                                                              

 

Rennergebnis vom 19.07.2020  in Belling bei Leipzig

2020-07-21
20200719_112025
20200719_113816
20200719_113847
20200719_113910
Screenshot_20200719-141440_YouTube
Screenshot_20200719-141901_YouTube
Screenshot_20200719-142451_YouTube
Screenshot_20200719-142742_YouTube
1/9 
start stop bwd fwd

Fotos © by: Sascha Maassen / Robert Rust

Stand 20.07.2020 / Düren