Finale im Winterpokal der RG Düren Indoorkart-Jugend

13 Teilnehmer der Jugendabteilung trafen sich am Sonntagmorgen im belgischen Dolhain zu den letzten beiden Wertungsläufen im Winterpokal 2017/2018. 

Die Top 3 Fahrer der Gesamtwertung setzten sich trotz Zusatzgewicht wieder im Qualifying und auch im Rennen durch, bei dem Leon Braun einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg nach Hause fuhr. 

Trotz Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt zeigten alle Teilnehmer konstant gute Rundenzeiten. Von Platz 1-6 sowie von Platz 7-13 jeweils innerhalb von 0,5 sec.!!!

 

Im letzten Lauf sollte es bedingt durch die umgekehrte Startaufstellung nochmals zu diversen Positionskämpfen kommen. 

Eine fulminante Aufholjagd startete dabei Christian Heinrichs, der durch einen Dreher in der Einführungsrunde vom letzten Startplatz ins Rennen ging. In seinem letzten Rennen als Jugendlicher zeigte Christian warum er zu den Top 3 Fahrern der Gruppe J (Jugend) und Gruppe A (< 85 kg) in der RG Düren gehört. Am Ende belegte er Platz 3.

 

(v.l. Yannick Niessen, Leon Braun, Christian Heinrichs)

 

Das Podium in Lauf 10 komplettierten Yannick Niessen (P2) und Leon Braun der damit einen lupenreinen Hattrick mit den Siegen in den Läufen 7 - 10 feiern konnte. 

 

Höhepunkt des Winterpokals 2017/2018 wird die Gesamtsiegerehrung nach dem 2. VLN Lauf am 07.04.18 an der schönsten Rennstrecke der Welt, dem legendären Nürburgring. 

DSC03377_web
DSC03382_web
DSC03384_web
DSC03388_web
DSC03400_web
IMG_1563_web
IMG_1574_web
IMG_1580_web
IMG_1582_web
IMG_1591_web
IMG_1593_web
IMG_1604_web
IMG_1613_web
IMG_1625_web
IMG_1628_web
IMG_1631_web
IMG_1635_web
IMG_1643_web
IMG_1644_web
IMG_1648_web
IMG_1659_web
IMG_1661_web
IMG_1672_web
01/23 
start stop bwd fwd
 

Bilder © Aga Ganteföhr & Rolf Braun

Hier gibt es die Ergebnisse und Tabelle: Indoorkart - Winterpokal Jugend 

Dolhain, den 18.03.18

Indoorkart-Fahrer der RG Düren zu Gast in Essen.

Zum dritten Clublauf reisten 15 Kartfahrer (davon 8 aus der Leistungsgruppe A) mit gemischten Gefühlen zur Daytona Kartbahn nach Essen.

Hatte es bei den letzten Rennen immer wieder extreme Differenzen bei den Karts gegeben, wurde heute die erst ca. 2 Monate alte Kartflotte eingesetzt. Und siehe da, gerade einmal knapp 0,7 sec zwischen dem erstplatzierten und letzten innerhalb der Leistungsgruppen.

Über die ingesamt 70 Rennrunden setzten sich am Ende Christian Heinrichs (Gruppe A) und André Krumbach (Gruppe N) durch. Für die meiste Spannung sorgten jedoch die Zweikämpfe zwischen Sebastian Marek und Leon Braun in der Gruppe A und Guido Mroszczok und Jan Kessenich in der Gruppe N. Sie schenkten sich über die 70 Runden keine ruhige Sekunde und zeigten dabei sportlich fairen Motorsport. Zwischenzeitlich passte keine „Zeitung“ zwischen die Karts. Motorsport auf höchstem Niveau.

IMG_1435_web
IMG_1438_web
IMG_1441_web
IMG_1442_web
IMG_1444_web
IMG_1486_web
IMG_1496_web
IMG_1497_web
IMG_1508_web
IMG_1513_web
IMG_1519_web
IMG_1525_web
IMG_1531_web
IMG_1548_web
01/14 
start stop bwd fwd
 

Bilder © Aga Ganteföhr

Die aktuelle Tabelle gibt es hier unter: Indoorkart-Meisterschaft

Essen, den 11.03.2018

Grippewelle macht auch vor der RG Düren nicht halt!

Krankheitsbedingte Ausfälle sorgten beim 7. und 8. Wertungslauf des Winterpokals der Jugend im belgischen Eupen für ein reduziertes Teilnehmerfeld von 11 Startern in der Wertung. 

Im Qualifying führte heute kein Weg an Christian Heinrichs vorbei, der auch im direkt daran anschließenden ersten Rennen eindrucksvoll seine Runden zog. Gefolgt von Leon Braun, Stefan Beu und Yannick Niessen, so auch der Zieleinlauf der ersten vier. 

Positionskämpfe? Heute eher Mangelware. Lediglich um Platz 3 wurde bis zur letzten Runde gekämpft. 

Etwas mehr Spannung dann im zweiten Wertungslauf des Tages. 

Wenn auch keine Positionsverbesserungen, so gab es zumindest um P1 sowie P3 und P4 einige Ansätze von Zweikämpfen. 

Der "Tagessieg" aus beiden Läufen ging punktegleich an Leon Braun und Christian Heinrichs, diesmal vor dem Drittplatzierten Stefan Beu. 

 

Die Unterschiede zwischen den Karts waren stellenweise zu groß, und dann die Streckenlänge, das ließ heute keine große Spannung aufkommen, so die verantwortlichen Andreas Salzburg, Jochen Beu und Rolf Braun einstimmig. 

Die beiden finalen Wertungsläufe zum Winterpokal 2017/2018 finden am 18.03.2018 auf der "Heimatbahn" in Dolhain statt, und da sollte es dann noch einmal spannend werden. Denn wer die Bahn kennt, weiß das wir hier auf top vorbereitete Karts treffen werden.

Die aktuelle Wertungstabelle gibt es auf der Seite Indoorkart - Winterpokal Jugend

Eupen, den 25.02.18

Leon Braun (Gr. A) und André Krumbach (Gr. N) dominieren

Im zweiten Clublauf der Indoorkart-Meisterschaft im Karting Eupen kein Weg an den beiden vorbei. 

Für das mit 15 Teilnehmern (9 in Gruppe A) wieder gut besetzte Starterfeld ging es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt - auch im Indoorkart möglich - ins Qualifying. Bereits hier zeigte sich das Leon Braun und André Krumbach heute das perfekte Paket aus Mentalität, Fitness und Kart geschnürt hatten.

Auch wenn sich das Starterfeld auf der langen Strecke in Eupen recht früh auseinander zog, gab es dennoch einige interessante Positionskämpfe. Christian Heinrichs und Florian Bredohl in der Gruppe A, sowie Guido Mroszczok und Jan Kessenich in der Gruppe N sorgten für Spannung auf und an der Strecke. 

Am Ende demonstrierten Leon mit 25.340 sec. und André mit 22 sec. Vorsprung auf den zweitplatzierten ihrer Gruppe das Geschehen.

André Krumbach Leon Braun

Die aktuelle Tabelle gibt es unter Indoorkart-Meisterschaft

Eupen 18.02.2018